LIGHTMAKER Lichttechnik LIGHTMAKER Lichttechnik
HOME
PRODUKTE
PROJEKTE
 
Kontakt | Jobs | AGBs | english site coming soon!


Allgemeine Geschäftsbedingungen



1. Preise und Angebote
Unsere Preise verstehen sich ohne Nebenkosten (insbesondere für Verpackung und Montage) sowie ohne Umsatzsteuer. Verrechnet werden die am Tag der Lieferung gültigen Preise. Geschäfts- oder Einkaufsbedingungen des Kunden sind nur für uns unverbindlich. Die von uns angegebenen Angebote sind stets freibleibend und unverbindlich. Die Auftragserteilung sowie die Auftragsbestätigung bedürfen zur Rechtswirksamkeit der schriftlichen oder fernschriftlichen Form (Fax, E-Mail).

2. Lieferbedingungen
Die Lieferung erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Bestellers.
Die Liefertermine sind annähernd und für uns unverbindlich. Sie werden aber nach Möglichkeit eingehalten. Schadensansprüche wegen verspäteter oder unterbliebener Lieferung sind ausgeschlossen.

3. Zahlungsbedinungen
Die Zahlungsbedingungen, die auf der jeweiligen Rechnung angeführt sind, sind auf jeden Fall einzuhalten. Ein Skontoanspruch kann nur dann geltend gemacht werden, wenn dies ausdrücklich auf der Rechnung vermerkt ist und die Zahlung innerhalb der angegebenen Frist erfolgt. Im Falle eines Zahlungsverzuges können wir ohne besonderen Nachweis Zinsen in Höhe von 5 % über dem jeweiligen Diskontsatz der Österreichischen Nationalbank in Rechnung stellen. Bei Zahlungsverzug sind alle Zahlungs- und Mahnspesen zu ersetzen.

4a Gewährleistungen und Haftung Handel
Beanstandungen müssen innerhalb von zehn Tagen nach Empfang der Ware vorgebracht werden. Für unsere Handelswaren übernehmen wir die Gewährleistung für die Dauer von sechs Monaten, vorrausgesetzt, daß die Produkte vorschriftsmäßig betrieben wurden.
Die beanstandeten Teile müssen umgehend frachtfrei an uns zurückgesandt werden, damit eine Überprüfung vorgenommen werden kann. Die Gewährleistung besteht nach unserer Wahl aus Ersatzteillieferung oder Instandsetzung. Ansprüche auf Wandelung oder Minderung sowie auf Ersatz von Schäden aller Art, insbesondere aller Folgeschäden und solcher Schäden, die nicht an den gelieferten Gegenständen selbst entstanden sind, sind ausgeschlossen. Von der Gewährleistung ausgeschlossen sind Schäden, die durch fehlerhafte Bedienung, nachlässige Wartung und dergleichen entstanden sind.
Wird kein Fehler festgestellt, so wird die Instandsetzung oder Ersatzlieferung berechnet. Der Gewährleistungsanspruch erlischt, wenn die Erzeugnisse nach Verlassen unserer Firma beschädigt, instandgesetzt oder geändert wurden. Durch Ersatzlieferungen oder Mängelbehebungen tritt keine Verlängerung der Gewährleistung ein.

4b Gewährleistungen und Haftung Verleih Veranstaltungstechnik
Wir verpflichten uns, die Mietsache funktionsfähig zu übergeben und für die Dauer der Mietzeit zu überlassen. Die Übergabe erfolgt in unserem Lager. Eine Anlieferung erfolgt gegen Berechnung der Kosten. Wir sind zur Instandhaltung der Mietsache während der Mietzeit berechtigt, jedoch nicht verpflichtet.
Der Mieter ist verpflichtet, sich bei Übernahme bzw. vor Versand der gemieteten Geräte von deren Vollständigkeit und richtiger Funktion überzeugen. Die Übernahme gilt als Bestätigung des einwandfreien Zustandes und der Vollständigkeit der Geräte.
Die Mietsache ist pfleglich zu behandeln und darf ausschließlich von fachkundigen Personen aufgestellt, bedient und abgebaut werden. Der vertragswidrige Gebrauch der Mietsachen berechtigt uns zur sofortigen und fristlosen Kündigung des Mietvertrages.
Der Mieter hat für eine störungsfreie Stromversorgung zur Nutzung der Mietanlagen Sorge zu tragen. Für Ausfälle und Schäden der Mietsachen infolge von Blitzschlag, Stromausfall oder Stromunterbrechungen oder -schwankungen hat der Mieter einzustehen. Wird die Mietsache unbrauchbar, ohne dass der Mieter den Mangel zu vertreten hat, so ist der Mieter verpflichtet, uns den Mangel unverzüglich anzuzeigen. Der Mieter sichert uns zu, die Geräte in sauberem, einwandfreiem Zustand und geordnet zurückzugeben. Der Mieter haftet für Beschädigungen, Verluste und ähnliches bis zur Höhe des Neuwertes der Geräte. Für verbrauchte, defekte oder verloren gegangene Kabel oder andere Teile, einschließlich Kleinteilzubehör, hat der Mieter den üblichen Marktpreis zu erstatten. Der Haftungssausschluß gilt für die Schadensersatzansprüche des Mieters, sowie für Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung, wegen Nichterfüllung, aus positiver Vertragsverletzung und aus unerlaubter Handlung. Der Haftungsausschluß gilt für jegliche Art von Folgeschäden; ausgenommen vom Haftungsausschluß sind solche Ersatzansprüche, deren Schadensursache auf vorsätzlichem Handeln von uns beruht und Schadensersatzansprüche wegen Fehlens einer ausdrücklichen, schriftlich zugesicherten Eigenschaft. Soweit unsere Haftung ausgeschlossen ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung unserer Angestellten. Der Mieter kann nur dann Forderungen aufrechnen oder ein Zurückbehaltungsrecht geltend machen, wenn dies unstrittig oder rechtskräftig festgestellt ist.
Bei der Vermietung von technisch aufwändigen Geräten ohne unser Fachpersonal wird grundsätzlich keine Haftung für die ordnungsgemäße Funktion übernommen, der Mieter sorgt aber in jedem Fall für die Einhaltung aller geltenden Sicherheitsrichtlinien.

5. Auftragsstornierung und Überschreitung der Mietzeit Verleih Veranstaltungstechnik
Wird ein bereits erteilter Auftrag für ein Verleihgeschäft innerhalb 30 Tagen vor Veranstaltungs- oder lnstallationsbeginn bzw. Abholung der gemieteten Geräte storniert, ist eine Abstandsgebühr in Höhe von 30% der vereinbarten Gebühren zu zahlen. Bei Stornierung innerhalb von 10 Tagen sind 50% der Gebühren zu zahlen, innerhalb von 3 Tagen 80%.
Die vereinbarte Mietzeit ist unbedingt einzuhalten; ist dies nicht möglich, so sind wir hiervon unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Für jeden Tag, den der Rückgabetermin überschritten wird, ist die volle pro Tag vereinbarte Vergütung zu entrichten. Darüber hinaus ist der Mieter verpflichtet, den uns nachweisbar durch die Überschreitung des Rückgabetermins entstandenen Schaden zu ersetzen.

6. Eigentumsvorbehalt
Handelsware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung sämtlicher Forderungen aus der Geschäftsverbindung unser Eigentum.

7. Erfüllungsort
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Graz.